NEWS DEUTSCHE FACHPRESSE

Presse Aktuell Startseite

Neues Yellow Paper der Deutschen Fachpresse nimmt Eventgeschäft der Fachverlage in den Blick

Das wachsende Geschäft mit B2B-Veranstaltungen in Deutschland macht ein zunehmendes Bedürfnis von Fachexperten nach persönlichem Austausch deutlich. Zahlreiche Fachmedienhäuser wissen dieses Geschäftsfeld bereits profitabel zu nutzen und verstehen sich als Informationsvermittler mit crossmedialem Ansatz. Das neue Yellow Paper „Veranstaltungen als Businesstreiber im Fachverlag“ der Kommission Veranstaltungen der Deutschen Fachpresse widmet sich dem Geschäftsfeld Events aus unterschiedlichen Perspektiven: Betrachtet wurden die Dimensionen „Kunde“, „Content“, „Marke“ und „interne Aspekte“, den Abschluss bildet die Darstellung der Erfolgskriterien und -messung für Veranstaltungen. Die einzelnen Beiträge wurden von 2013 bis 2015 im Rahmen einer Artikelserie im Mitgliedermagazin „Letter – Das Magazin für Fachmedienmacher“ veröffentlicht und sind nun erstmals gebündelt als Yellow Paper verfügbar.

„Der besondere Zusatznutzen der Informationsvermittlung auf Veranstaltungen liegt in der persönlichen Begegnung, die eine hohe Individualisierung der Fachinformation zulässt und eine emotionale Komponente beinhaltet. Das Yellow Paper geht praxisnah auf relevante Aspekte für erfolgreiche Veranstaltungen ein und bietet Kriterien zur Erfolgsmessung im eigenen Verlag an“, sagt Co-Autorin Charlotte Kösterke, Mitglied der Geschäftsleitung EW Medien und Kongresse und Vorsitzende der Kommission Veranstaltungen.

Seit 2006 publiziert die Deutsche Fachpresse unter dem Namen „Yellow Paper“ eine Schriftenreihe zu aktuellen Themen für die Anbieter von Fachmedien. Die aktuelle Ausgabe „Veranstaltungen als Businesstreiber im Fachverlag“ (20 Seiten, DIN A4) liegt als PDF-Datei vor und kann bei Martina Seiring bestellt werden, Telefon: 069 / 1306-397, E-Mail: seiring[at]deutsche-fachpresse.de. Der Preis beträgt 129,00 Euro netto. Mitglieder der Deutschen Fachpresse erhalten das Yellow Paper kostenlos.