Deutsche Fachpresse Netzwerk-Wochen – jetzt anmelden

Was sind die Themen und Schwerpunkte der Kommissionen und Arbeitsgruppen (AGs)? Wäre eine Mitarbeit auch für mich interessant? Während der Deutsche Fachpresse Netzwerk-Wochen vom 3. bis 17. November stellen sich die Kommissionen und AGs in insgesamt fünf einstündigen Websessions vor und beantworten Fragen der Teilnehmer im direkten Gespräch. Als Expertennetzwerk stärken die elf Kommissionen und vier AGs der Deutschen Fachpresse die Branche. Insgesamt engagieren sich mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Mitgliedsunternehmen. Melden Sie sich jetzt bei den Websessions an, um mehr über die Themen der einzelnen Kommissionen zu erfahren und zu entscheiden, ob die Mitarbeit auch für Sie interessant sein könnte. Voraussetzung ist die Mitgliedschaft im Verein Deutsche Fachpresse. Die Termine der Websessions, wann sich welche Kommission und AG vorstellt sowie die Anmeldung finden Sie hier.

ENGAGEMENT, DAS SICH LOHNT: GEMEINSAMER EINSATZ FÜR EINE STARKE BRANCHE

Miteinander als Expertennetzwerk die Branche stärken: Das ist Aufgabe der Kommissionen der Deutschen Fachpresse. Insgesamt engagieren sich mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Mitgliedsunternehmen der Deutschen Fachpresse in elf Kommissionen und vier Arbeitsgruppen zu unterschiedlichen Themen. Weitere Interessenten sind jederzeit willkommen.

Die Arbeit der Kommissionen ist fundamentaler Pfeiler der Deutschen Fachpresse. Die Kommissionen bieten Fachpresse-Mitgliedern Gelegenheit zum professionellen und informellen Erfahrungsaustausch mit Kollegen, Wettbewerbern und Marktpartnern. Von "Corporate Media" bis "Vertrieb" gibt es insgesamt elf Kommissionen. Die Fachmedienbranche ist im Umbruch: Neue Themen und Geschäftsfelder kommen kontinuierlich hinzu. Darum gründen sich auch auf Wunsch der Mitglieder immer wieder neue Kommissionen und Arbeitskreise, um den neuen Anforderungen an die Branche gemeinsam zu begegnen - zuletzt 2018 die Kommission Kundenzentriertes Marketing und 2019 die AG Unternehmenskultur.

Die Kommissionen der Deutschen Fachpresse treffen sich durchschnittlich zwei bis drei Mal im Jahr und arbeiten an gemeinsamen Projekten. Dazu zählen u.a. die Yellow Papers, die B2B-Entscheideranalyse, Gastbeiträge für den Letter, Surftipps für den NewsletterTrend-Umfragen oder etwa auch die Planung von Themen-Sessions am Kongress der Deutschen Fachpresse. Die Vorteile liegen auf der Hand: Für die gesamte Branche bilden die Kommissionen wertvolle Expertennetzwerke, die auch bei spezifischen Fragen zu Rate gezogen werden können. Die Kommissionsmitglieder profitieren neben den inhaltlichen Impulsen in den Sitzungen und der Strahlkraft des Ehrenamtes, stark vom persönlichen Austausch untereinander. Darüber hinaus können Kommissionsmitglieder zahlreiche Angebote der Deutschen Fachpresse zu besonders günstigen Konditionen nutzen, etwa die Teilnahme am Kongress der Deutschen Fachpresse.

BILDERGALERIE: UNSERE KOMMISSIONEN IM DAUEREINSATZ

Kommissionsarbeit