Die Jury 2017

Wer wird "Fachmedium des Jahres"? Das debattieren Vor- und
Hauptjury bei ihrer Sitzung.


Die Jury bewertet die Einreichungen für den Award der Deutschen Fachpresse "Fachmedium des Jahres 2017" in einem zweistufigen Verfahren.

Die Mitglieder der Vorjury erstellen aus allen Einsendungen eine Shortlist mit maximal drei Vorschlägen pro Kategorie. Die Hauptjury wählt aus der Shortlist die Sieger des Awards aus.

Die Vorjury

Bernd Adam

Bernd Adam ist seit November 2008 Geschäftsführer der Deutschen Fachpresse. Zuvor war er sieben Jahre lang Vorstand der Print & Media Forum AG, einem Tochterunternehmen der Verbände Druck und Medien, die Fachinformationen publiziert und Veranstaltungen für die Druck- und Medienindustrie realisiert. Nach seinem Studium der Publizistik, Politikwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre war Adam zunächst für die ZDF Enterprises GmbH, dann für die MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg tätig. Im Anschluss arbeitete er als Berater im Bereich „Media & Publishing Industries“ bei der Diebold Deutschland GmbH.

Ken Fouhy

Ken Fouhy ist Geschäftsführer des VDI Verlags und Chefredakteur der VDI nachrichten. Fouhy kam 2013 vom Würzburger Fachmedienhaus Vogel Business Media zum VDI Verlag. Seit dem Jahr 2000 war Fouhy dort als Chefredakteur, Verlagsleiter und Mitglied der Vogel-Geschäftsführung tätig. Davor war er Chefredakteur bei McGraw-Hill in New York. In der Deutschen Fachpresse engagiert sich Ken Fouhy neben seiner Juryarbeit auch als Vorsitzender der Kommission Redaktion. 

Andreas Hagenkord

Andreas Hagenkord leitet seit Juli 1993 die Abteilung Unternehmens-kommunikation des Callwey Verlags (München). Der Germanist und Historiker volontierte nach dem Studium in Marburg bei Droemer/Knaur/Kindler. Seit April 2000 ist der gebürtige Ostwestfale Mitglied der Kommission Kommunikation der Deutschen Fachpresse.

Charlotte Kösterke

Charlotte Kösterke, Prokuristin und Mitglied der Geschäftsleitung bei der EW Medien und Kongresse GmbH (Frankfurt/Berlin), ist Vorsitzende der Kommission Veranstaltungen der Deutschen Fachpresse. Charlotte Kösterke ist seit mehr als 15 Jahren  bei EW in verantwortlicher Position im Eventbereich tätig und leitet darüber hinaus die Marketingabteilung.

Thomas Lennartz

Thomas Lennartz ist seit 2015 Leiter von spirit’47, der Innovationsschmiede des NWB Verlags (Herne). Spirit’47 ist eine räumlich und organisatorisch von der Herner Mutter getrennte Einheit, in der neue Geschäftsfelder außerhalb des Kerngeschäfts erschlossen und neue Zielgruppen angesprochen werden. Außerdem ist Lennartz seit vielen Jahren Mitglied der Kommission Digitale Medien der Deutschen Fachpresse und Autor zahlreicher Yellow Papers, zuletzt „Datenbanken und Crossmedia-Angebote“.

Nilofar Mokhtarzada

Nilofar Mokhtarzada ist Leiterin Herstellung, Art Direction und Digital Media beim DIV - Deutscher Industrieverlag (ehemals Oldenbourg Industrieverlag), München, sowie dem ebenfalls auf die Kommunikation mit technischen Entscheidern spezialisierten Vulkan-Verlag in Essen, beide Teil der ACM Mediengruppe in Wiesbaden. Innerhalb der ACM verantwortet Frau Mokhtarzada außerdem die Entwicklung für neue Shop-und Content Conversion-Modelle. Die gelernte Diplom-Grafik-Designerin ist Mitglied in der Kommission Medienproduktion der Deutschen Fachpresse.

Stefan Rühling

Nach Studium in München, Montpellier und Speyer und Abschluss des 2. Juristischen Staatsexamens war Stefan Rühling seit 1989 zunächst bei Bertelsmann, dann bei Springer Science + Business Media in unterschiedlichen Geschäftsführungs-Positionen im In- und Ausland tätig. Bis zum Verkauf der von ihm geführten Division an den Finanzdienstleister GMTCommunications Partners (London) in 2007 war er Mitglied im Vorstand der Springer Science + Business Media und CEO des international agierenden B2B-Fachinformationsbereichs. Am 1. April 2008 übernahm er den Vorsitz der Geschäftsführung der Vogel Business Media und die Geschäftsführung des Verlagsbereichs Industriemedien. Zudem ist Stefan Rühling Sprecher der Deutschen Fachpresse und Vize-Präsident des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), stellvertretender Vorstand des Verbands der Zeitschriftenverlage Bayern (VZB) und Mitglied im Präsidium des Zentralverbands der Deutschen Werbewirtschaft (ZAW).

Michael Vogel

Michael Vogel ist seit 2006 Verlagsleiter des Umschau Zeitschriftenverlages und Vorsitzender der Kommission Vertrieb der Deutschen Fachpresse, in der er seit vielen Jahren als Mitglied engagiert ist. Außerdem war er mehr als 15 Jahre in der Postkommission des VDZ als Vertreter der Fachpresse aktiv. Nach einer Druckereiausbildung arbeitete er in verschiedenen Funktionen im Zeitschriften- und Buchsektor. Dazu gehörten u.a. Vertriebswerbeleitung, Fremdkundenservice und Gesamtvertriebsleitung.

Kornelia Wind

Kornelia Wind leitet die Anzeigenabteilung bei der Verlagsgruppe Deutscher Apothekerverlag (Stuttgart) und ist Mitglied in den Fachpresse-Kommissionen AMF Mediamarketing sowie Corporate Media. Nach einer Buchhändlerlehre bei Wittwer hat Sie Ihr BWL-Studium als Betriebswirtin (VWA) abgeschlossen. Es folgten berufliche Stationen bei Wittwer, Koch, Neff & Oetinger, Stuttgarter Zeitung und zuletzt in der Anzeigenabteilung der Schattauer Verlagsgesellschaft.

Die Hauptjury

Bernd Adam

Bernd Adam ist seit November 2008 Geschäftsführer der Deutschen Fachpresse. Zuvor war er sieben Jahre lang Vorstand der Print & Media Forum AG, einem Tochterunternehmen der Verbände Druck und Medien, die Fachinformationen publiziert und Veranstaltungen für die Druck- und Medienindustrie realisiert. Nach seinem Studium der Publizistik, Politikwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre war Adam zunächst für die ZDF Enterprises GmbH, dann für die MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg tätig. Im Anschluss arbeitete er als Berater im Bereich „Media & Publishing Industries“ bei der Diebold Deutschland GmbH.

Wolfgang Beisler

Wolfgang Beisler ist stellvertretender Sprecher der Deutschen Fachpresse und Sprecher der AGZV, für die er seit 9 Jahren im Vorstand der Deutschen Fachpresse aktiv ist. Seit 1996 gehört er der Geschäftsführung des Carl Hanser Verlags (München) an. Nach seinem Physikstudium in München absolvierte er von 1991 bis 1994 ein Traineeprogramm bei verschiedenen Verlagen. Bis 1995 war Beisler im Bereich Vertrieb elektronischer Medien beim Verlag C.H. Beck tätig und übernahm anschließend bis 1996 die Programmplanung des Carl Hanser Verlags.

Jörg Dambacher

Jörg Dambacher ist seit 1997 geschäftsführender Gesellschafter der RTS Rieger Team Werbeagentur, die seit 2007 zur TBWA-Gruppe gehört. Dambacher hat an der Hochschule der Medien in Stuttgart Werbewirtschaft studiert und startete seine berufliche Laufbahn 1986 mit einem Texterpraktikum bei RTS Rieger Team. Weitere Stationen in der Agentur waren 1988 Grouphead und 1993 Mitglied der Geschäftsleitung.

Prof. Dr. Lutz Frühbrodt

Prof. Dr. Lutz Frühbrodt leitet den Studiengang „Fachjournalismus mit Schwerpunkt Technik“ an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt. Bevor Frühbrodt im Mai 2008 nach Würzburg kam, arbeitete er acht Jahre lang als Technologiereporter in Berlin, Stuttgart und Frankfurt im Wirtschaftsressort von „Die Welt“ und „Welt am Sonntag.“ Von 1994 bis 1999 war der gebürtige Berliner wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin, wo er am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft promovierte. Frühbrodt ist zugleich Vorsitzender der Jury des Awards "Fachjournalist des Jahres".

Stefan Rühling

Nach Studium in München, Montpellier und Speyer und Abschluss des 2. Juristischen Staatsexamens war Stefan Rühling seit 1989 zunächst bei Bertelsmann, dann bei Springer Science + Business Media in unterschiedlichen Geschäftsführungs-Positionen im In- und Ausland tätig. Bis zum Verkauf der von ihm geführten Division an den Finanzdienstleister GMTCommunications Partners (London) in 2007 war er Mitglied im Vorstand der Springer Science + Business Media und CEO des international agierenden B2B-Fachinformationsbereichs. Am 1. April 2008 übernahm er den Vorsitz der Geschäftsführung der Vogel Business Media und die Geschäftsführung des Verlagsbereichs Industriemedien. Zudem ist Stefan Rühling Sprecher der Deutschen Fachpresse und Vize-Präsident des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), stellvertretender Vorstand des Verbands der Zeitschriftenverlage Bayern (VZB) und Mitglied im Präsidium des Zentralverbands der Deutschen Werbewirtschaft (ZAW).

Hans Schneider

Hans Schneider arbeitete nach seiner Ausbildung zum Werbekaufmann als Junior Kundenberater bei der wob Werbeagentur und war zwei Jahre später Medialeiter der wob Mediaabteilung. Er gründete die Tochtergesellschaft wob Media und war hier alleiniger Geschäftsführer. 1999 führte er die Mediabereiche der beiden B2B-Werbeagenturen von wob und RTS Riegerteam zusammen und gründete die Agentur die media GmbH, bei der er heute Mitgesellschafter ist. Als Vorstandsmitglied beim Verband OMG (Organisation der Mediaagenturen im GWA) ist er für das Ressort Fachmedien verantwortlich. Er ist Mitglied im LAE e.V., im IVW Verwaltungsrat und seit 2005 im Wirtschaftsrat Baden-Württemberg.