Startseite Aktuell Presse

Vorstandswahl: Dr.-Ing. Klaus Krammer ist neuer Sprecher der Deutschen Fachpresse

Das ist der neue Fachpresse-Vorstand (v.l.n.r.): Christoph Bertling (Handelsblatt Fachmedien), Dr. Ludger Kleyboldt (NWB Verlag), Katja Kohlhammer (Konradin Medien), Thomas Dohme (Goethe+Schweitzer), Dr. Eva E. Wille, Dirk Sieben (DVS Media), Klaus Krammer (Krammer Verlag), Holger Knapp (dfv Mediengruppe), Wolfgang Beisler (Carl Hanser Verlag), Jonas Vincentz (Vincentz Network) Foto: Monique Wüstenhagen

Dr.-Ing. Klaus Krammer, Vorstand Krammer Verlag (Düsseldorf), ist neuer Sprecher der Deutschen Fachpresse. Er wurde heute im Rahmen der ersten Sitzung des neuen Vorstands der Deutschen Fachpresse gewählt, die Amtszeit beträgt drei Jahre. Dr.-Ing. Klaus Krammer folgt auf Stefan Rühling, Vogel Business Media, der für sein Sprecheramt nach zwei Amtszeiten nicht wieder kandidierte und mit großem Dank für seine Leistungen verabschiedet wurde.

„Fachmedien stehen für hochqualifizierte Inhalte, ausgewiesene Kundennähe und innovative Produktentwicklungen – und sind damit seit jeher für berufliche Entscheider die essenzielle Informationsquelle. Angesichts aktueller politischer und gesellschaftlicher Entwicklungen ist es unser Ziel, diese Botschaft deutlich ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, für eine vielfältige Fachmedienlandschaft und faire Rahmenbedingungen einzustehen und unsere Mitglieder in ihren Transformationsprozessen mit einem starken Netzwerk zu fördern“, sagt der neue Fachpresse-Sprecher Dr.-Ing. Klaus Krammer.

Dr.-Ing. Klaus Krammer ist Vorstand der Krammer Verlag Düsseldorf AG, ein international tätiges Fachmedienhaus im Bereich Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Dank des frühen Ausbaus des Digitalgeschäfts erwirtschaftet das Unternehmen heute über 50 Prozent seiner Umsätze in digitalen Geschäftsfeldern. Dr.-Ing. Krammer engagiert sich seit über 20 Jahren im Vorstand der Deutschen Fachpresse und im Fachverband Fachpresse im VDZ (FVFP) für die wirtschaftlichen und politischen Anliegen der Fachmedienbranche.

Als stellvertretender Sprecher wurde Wolfgang Beisler, Geschäftsführer Carl Hanser Verlag, wiedergewählt. Gemeinsam mit acht weiteren Vorständen wird sich das neue Sprecherteam in den kommenden drei Jahren für die Interessen der deutschen Fachmedienhäuser einsetzen.

Zuvor wurden in den Mitgliederversammlungen des FVFP und der Interessengruppe Fachmedien (IG Fachmedien) im Börsenverein des Deutschen Buchhandels je fünf Vorstände und Sprecher gewählt, die zusammen den neuen Vorstand der Deutschen Fachpresse bilden.

Das sind die fünf Vorstände des FVFP:

  • Dr.-Ing. Klaus Krammer, Vorstand, Krammer Verlag (Vorsitzender)
  • Dr. Ludger Kleyboldt, Geschäftsführer, NWB Verlag (Schatzmeister)
  • Holger Knapp, Geschäftsführer, dfv Mediengruppe (stellv. Vorsitzender)
  • Katja Kohlhammer, Verlegerin, Konradin Medien
  • Jonas Vincentz, Geschäftsführer, Vincentz Network

Das sind die fünf Sprecher und stellvertretenden Sprecher der IG Fachmedien:

  • Wolfgang Beisler, Geschäftsführer, Carl Hanser Verlag (Sprecher)
  • Christoph Bertling, Geschäftsführer, Handelsblatt Fachmedien
  • Thomas Dohme, Geschäftsführer, Goethe + Schweitzer
  • Dirk Sieben, Geschäftsführer, DVS Media (Schatzmeister)
  • Dr. Eva E. Wille, Vice President, Executive Director, Wiley-VCH Verlag (Erste stellv. Sprecherin)

Neben Stefan Rühling verzichteten Wolfgang Burkart, Verlag W. Sachon, und Dr. Christoph Müller, Verlagsgesellschaft Rudolf Müller, auf eine erneute Kandidatur. In den Mitgliederversammlungen wurde ihnen für ihren engagierten Einsatz für die Deutsche Fachpresse gedankt.

Neu im Vorstand sind auf Seite des FVFP Katja Kohlhammer, Konradin Medien, und Jonas Vincentz, Vincentz Network, sowie auf Seite der IG Fachmedien Christoph Bertling, Handelsblatt Fachmedien.