Startseite Aktuell Presse Kongress

Top-Referenten, anregende Keynotes und spannende Sessions beim Kongress der Deutschen Fachpresse

Fachmedienbranche kommt zum Kongress am 22. und 23. Mai in Berlin zusammen.

Kongressteilnehmende können sich auch 2019 auch spannende Referenten freuen. Foto: Monique Wüstenhagen

Die Geschwindigkeit und Potenziale der digitalen Transformation bedeuten für Fachmedienhäuser Herausforderungen und neue Chancen. Die Folge ist die Notwendigkeit zur aktiven und kontinuierlichen Weiterentwicklung. #move ist deshalb das Motto des diesjährigen Kongresses der Deutschen Fachpresse am 22. und 23. Mai im Ellington Hotel Berlin. An beiden Tagen erwartet die Kongressteilnehmerinnen und -teilnehmer ein vielfältiges und hochkarätiges Programm mit Keynotes, Speed-Networking, Start-up & Tech Outlook, Partnerausstellung, Round Tables und Workshop-Sessions. Am ersten Abend wird es besonders kommunikativ, wenn die Awards "Fachmediums des Jahres" und "Fachjournalist des Jahres" vergeben werden und die Kongressteilnehmenden dann bei der B2B Media Night zusammenkommen.

Anders denken, Mut zu Neuem: Referenten blicken auch auf den Menschen

Die Referentinnen und Referenten sowie Keynotes geben einen Überblick über das breite Spektrum der Veränderungen in der Fachmedienbranche – und darüber hinaus. Nach der Begrüßung durch Fachpresse-Sprecher Dr. Klaus Krammer eröffnet Christian Bredlow (Digital Mindset) das Programm des ersten Kongresstages. Er zeigt dem Publikum, warum es bei der Digitalisierung wie bei der Musik ist und der digitale Wandel im Kopf des Unternehmers beginnt. Um die Bedeutung und Zukunft des Marketings geht es im Anschluss bei Steve Newbold (Xeim Centaur Media). Wie eine erfolgreiche Transformation gelingen kann, zeigen Peter F. Schmid (Wer liefert was?) und Matthias Bauer (Vogel Communications Group). Als Stimme des jungen Unternehmertums vertritt Sarna Röser (Die Jungen Unternehmer & Röser FAM) die Interessen von über 1.500 jungen Familien- und Eigentümerunternehmern in Deutschland. Sie spricht aus der Perspektive ihrer Generation – der Generation Y – über die Zukunft der Wirtschaft und Gesellschaft. Den Schlusspunkt setzt der Start-up & Tech Outlook. Start-up- und Tech-Unternehmen stellen hier ihre Produkte und Lösungen vor. Mit dabei sind Janina Mütze von Civey, Marc Süß von Sigmund Talks sowie Ingo Rübe (BOTlabs).

Pressefreiheit und viel Praxis-Know-how

Welchen wichtigen Stellenwert auch in Zeiten der Veränderung die Pressefreiheit hat, macht Prof. Dr. Christoph Fiedler (VDZ) zu Beginn des zweiten Tages deutlich, bevor Stephanie Walter zeigt, wie Wolters Kluwer mit traditioneller Inhalte- und globaler Technologiekompetenz den Rechtsmarkt gestaltet. Im Anschluss können sich die Kongressteilnehmenden auf viele interessante Sessions rund um Content, Marketing, Journalismus, IT, Digital Business, Human Resources und Media Sales freuen. Die Themen geben einen praktischen Einblick, schaffen Anregungen und laden zu Diskussionen ein. Für spontane Themenvorschläge und Referenten kann wieder das Barcamp genutzt werden.

Strahlende Awardgewinner und Netzwerken bei der B2B Media Night

Für Spannung am Abend des ersten Kongresstages sorgt die Verleihung der Branchen-Awards "Fachmedium des Jahres" und "Fachjournalist des Jahres" im Rahmen der B2B Media Night. Im Anschluss an die Verleihung wird in den Räumen des Ellington Hotels gefeiert.