Startseite Aktuell

IVW Online: Uneinheitliche Entwicklung im Juni

Die IVW-Zahlen im Top-30-Ranking für den Monat Juni haben sich im Vergleich zum Monat des Vorjahres uneinheitlich entwickelt, mit positiver Tendenz.

Einen deutlichen Rückgang der Besuche um rund ein Viertel musste der Spitzenreiter „heise online“ (Heise Verlag) hinnehmen. Gleichzeitig haben sich die mobilen Zugriffe von rund 7,7 auf 12,3 Millionen deutlich erhöht. Bezogen auf die Gesamtnutzung greifen jetzt mehr als doppelt so viele Nutzer mobil auf „heise-online“ zu wie im Vorjahr (41% statt bisher 19%). Auf Platz zwei folgt „haufe.de“ (Haufe-Lexware) mit 4 Millionen Visits und einem Zuwachs von 20 Prozent. Auch der Drittplatzierte „agrarheute.com“ (Deutscher Landwirtschaftsverlag) konnte seine Visits um rund 6 Prozent steigern, der Anteil mobiler Zugriffe stieg gleichzeitig von 27 auf 36 Prozent. Überdurchschnittlich gewachsen sind die Online-Angebote „DAZ.online Deutscher Apotheker Zeitung“ (+72%) sowie „Deutsche Handwerks Zeitung“ mit 68 Prozent. Neu in den TOP 30 sind unter anderem „Page-Online“ (Ebner Verlag) mit 347.562 Visits, „haustec.de“ (Gentner Verlag) mit 288.712 Visits (Mobilanteil 18%) und „etailment“ aus der dfv Mediengruppe mit 243.072 Visits und einem Mobilanteil von 12 Prozent.

Die monatlich zusammengestellte Tabelle gibt einen Überblick über die Top 30-Onlineangebote deutscher Fachmedienverlage (nur Mitgliedsverlage).