Startseite Aktuell

Fachmedien-Know-how bei der Young Professionals' Media Academy

Nachwuchsprogramm stärkt junge Fachmedienmacher für ihren Arbeitsalltag und sensibilisiert für die Zukunft - Jetzt anmelden und Platz sichern

Die YPMA findet vom 31. Januar bis 2. Februar 2019 auf dem mediacmapus frankfurt in Frankfurt am Main statt. Titelbild: fotolia

Einen tieferen Einblick in die relevanten Themen für Fachmedienhäuser erhalten, mit Referenten aus der und rund die Branche sowie interessante Fallbeispielen. Das erwartet den Fachmediennachwuchs bei der kommenden Young Professionals' Media Academy (YPMA) vom 31. Januar bis 2. Februar 2019 in Frankfurt am Main.

Von der B2B-Werbung und dem -Werbemarkt bis zur Entwicklung neuer Geschäftsfelder anhand von Beispielen aus den Bereichen Corporate Media und Veranstaltungen: Dieses und noch mehr kompaktes Fachmedien-Know-how bietet das Nachwuchsprogramm der Deutschen Fachpresse in Kooperation mit dem Verleger-Ausschuss im Börsenverein des Deutschen Buchhandels und dem Mediacampus, das 2019 zum achten Mal stattfindet.

Referenten sind unter anderen: Rainer Schopp (CHIRON Group) zur Relevanz von Fachmedienhäusern im B2B-Markting von mittelständischen Unternehmen, Gunnar Schnarchendorff (wob AG) zum Überblick über B2B-Werbung und den -Werbemarkt, Christoph Bertling (Handelsblatt Fachmedien) und Holger Knapp (dfv Mediengruppe) zur strategischen Ausrichtung ihrer Häuser sowie Lutz Staacke (Deutscher Landwirtschaftsverlag) zum Leser-Dialog in den Sozialen Medien und Dr. Thomas Krimmer (Georg Thieme Verlag) zur erfolgreichen, emotionalen Ansprache von Fachinformationsnutzern.

Aber nicht nur Vorträge (mit Praxisbezug) und ein Workshop stehen bei diesem Programm im Mittelpunkt. Durch die YPMA können sich die jungen Fachmedienmacher miteinander vernetzen, austauschen und so ein berufliches Netzwerk aufbauen.

Begrenzte Teilnehmerzahl: Jetzt anmelden!

Mit über 15 Referenten für maximal 25 Teilnehmer ist die YPMA nicht nur hinsichtlich Anzahl und Qualität einzigartig, das Programm überzeugt auch durch exklusive Gesprächskultur. Wer sich als einer von 25 Teilnehmenden einen Einblick in das Branchen-Know-how sichern will, sollte sich schnell bei Henrike Joppich, joppich[at]deutsche-fachpresse.de, anmelden.