Was Fachmedien leisten

Fachmedien: Impulsgeber für Wirtschaft und Wissenschaft

Fachzeitschriften und Online-Fachmedien aus deutschen Fachverlagen sind für die berufliche Information unverzichtbar. Werden verlässliche Informationen über Trends und Neuigkeiten gesucht, sind Fachmedien für deutsche Führungskräfte die erste Wahl. So werden Zeitschriften, Newsletter, Datenbanken und Apps aus deutschen Fachverlagen regelmäßig von 6,6 Millionen Professionellen Entscheidern genutzt.
 

Fachmedien sind Partner der Wirtschaft

Fachmedien berichten objektiv über branchenspezifische Entwicklungen, filtern, strukturieren und gewichten die Fülle der Informationen und stellen so die Grundlagen für unternehmerische Entscheidungen bereit. Dabei treten sie als Partner der deutschen Wirtschaftsunternehmen auf und spiegeln ihr Leistungspotential über Branchen- und Ländergrenzen hinweg. Sie sind damit Aushängeschilder der deutschen Wirtschaft im weltweiten Wettbewerb.

Fachmedien fördern Wissenschaft

Auch in Forschung und Wissenschaft sind Fachmedien die Nummer 1 der Informationsmedien. Sie schaffen Aufmerksamkeit für aktuelle Forschungsergebnisse und stehen mit ihrem Markenversprechen für überprüfte Qualität. Sie bereiten die Forschungsarbeiten kompetent auf, illustrieren sie anschaulich und stellen sie in einen stets aktuellen wissenschaftlichen Kontext. Zudem bilden sie ein Forum für den wissenschaftlichen Diskurs und fördern den Austausch der Forscher untereinander. Für den Wissenschaftsstandort Deutschland sind Fachmedien damit Impulsgeber und Recherchetool zugleich.

Fachmedien setzen Bildungsstandards

Mit glaubwürdigen Informationen setzen Fachmedien Standards in der beruflichen Bildung. Ihr Qualitätsjournalismus schafft die Anreize für Nachwuchskräfte und Entscheider, sich fundiertes Wissen anzueignen, die eigenen Fähigkeiten stets weiterzuentwickeln und über den Tellerrand des engen Arbeitsalltags zu schauen. So bereiten Fachmedien die Grundlagen für lebenslanges Lernen und fördern den hohen Bildungsstandard in Deutschland.

Fachmedien in Deutschland

Grundlage für wirtschaftlichen Erfolg und wissenschaftlichen Fortschritt sind Informationen, die zu jeder Zeit, an jedem Ort und geräteunabhängig zur Verfügung stehen. Das stellen deutsche Fachmedienhäuser mit ihrem umfangreichen Informationsangebot sicher: Rund 3.700 Fachtitel informieren in deutschen Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen über aktuelle Themen und Hintergründe. | Mehr Marktdaten

Fachmedien informieren – immer und überall

Dabei ist die gedruckte Fachzeitschrift auch heute noch das zentrale Informations- und Recherchemedium, rund 85 Prozent der Professionellen Entscheider nutzen sie regelmäßig. Die Fachzeitschrift bietet Orientierung in der Vielfalt der Neuigkeiten, schafft Raum für hintergründige Berichterstattung und Interviews. | Mehr

Doch Fachmedienhäuser leisten noch mehr.

Mit Webseiten, mobilen Datenbanken, E-Papers und Apps ermöglichen sie ihren Nutzern, Informationen abzurufen, wann und wo sie gebraucht werden, ob unterwegs, am Arbeitsplatz, in der Bibliothek oder zu Hause. Sie integrieren ihre Inhalte in die Arbeitsabläufe der Nutzer – und beweisen dabei eine enorme Innovationskraft und Kreativität. Mobile Steuerberaterinfos, Messekataloge, Naturführer und Handelsbörsen für Landmaschinen: Mit den Angeboten der Fachmedienhäuser entwickeln Fachkräfte die zunehmend komplexen Produkte und Abläufe ihrer Branchen effektiv weiter.