Startseite Aktuell Presse Kongress

Neue Horizonte erschließen – die Zukunft aktiv gestalten: Auftakt des Kongresses der Deutschen Fachpresse in Frankfurt

Fachpresse-Sprecher Stefan Rühling eröffnet den Kongress der Deutschen Fachpresse 2017. Foto: Monique Wüstenhagen

Unter dem Titel „Neue Horizonte erschließen – die Zukunft aktiv gestalten“ nimmt der Kongress der Deutschen Fachpresse 2017 neue Geschäftsmodelle und Tätigkeitsfelder in den Blick. „In einer Welt, in der Fakten und Behauptungen zunehmend verschwimmen, steigt der Bedarf an hochwertigen Fachinformationen. Wir Fachmedienhäuser tragen diesem Bedürfnis mit zeitgemäßen, kundenorientierten Lösungen Rechnung und sind ein unverzichtbarer Player auf dem immer größer werdenden B2B-Medien- und Informationsmarkt“, sagt Stefan Rühling, Sprecher der Deutschen Fachpresse und ergänzt: „Im Jahr des 25-jährigen Jubiläums der Deutschen Fachpresse sehe ich mit ganz besonderer Freude, wie vielfältig und aktiv unser B2B-Netzwerk ist. Ich bin gespannt auf den Austausch der gesamten deutschen Fachpresse in den kommenden zwei Tagen. “ Der zweitägige Kongress findet im Kap Europa in Frankfurt statt.

„Die ganze Welt der Wirtschaft bildet sich in der Fachpresse ab, in der jüngsten Fachpresse-Statistik wurden rund 4.000 Fachzeitschriftentitel gezählt. Die Fachpresse ist alles, sie findet jede Nische. Sie ist Deutschland, sie steht für unser Land und für das, was es zusammenhält“, sagt VDZ-Präsident Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Ehrengast beim Kongress der Deutschen Fachpresse, in seiner Begrüßung.

Mehr als 580 Teilnehmer zählt das zentrale Event der Fachmedienmacher zu Beginn des ersten Kongresstages. Das Programm ist dicht: Keynotes, Sessions, Start-up-Slots, Business-Frühstücke, Round-Table-Sessions, sowie ein Speed-Networking für die Kongressbesucher geben Gelegenheit für intensiven Austausch. Fester Bestandteil des Kongresses ist auch die große Dienstleisterausstellung, in der mehr als zwanzig Partner über neue Technologien und Services informieren. Feierlicher Höhepunkt ist wieder die Verleihung der Awards „Fachmedium des Jahres“ und „Fachjournalist des Jahres“. Im Rahmen der Festlichkeiten der Deutschen Fachpresse, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiert, findet die anschließende B2B Media Night erstmals im denkmalgeschützten Druckwasserwerk Frankfurt statt.
Die Begrüßungsworte sprechen Fachpresse-Sprecher Stefan Rühling (Vogel Business Media) und VDZ-Präsident Dr. Stephan Holthoff-Pförtner (Funke Mediengruppe). Leben und arbeiten in der Umgebungsintelligenz ist Thema der Auftakt-Keynote von Yvonne Hofstetter (Teramark Technologies). Im Anschluss richtet Haymarket-CEO Kevon Costello den Blick auf den englischsprachigen B2B-Medienmarkt und die Strategie seines Hauses. Warum Technologie eine Schlüsselkompetenz für Fachmedienhäuser ist, erläutert York von Heimburg (IDG Communications Media). Birte Hackenjos (Haufe Gruppe) geht auf agile Arbeitsmethoden ein, Dr. Andreas Siefke (Content Marketing Forum, Bissinger +) erläutert Content-Marketing-Trends. Die Abschluss-Keynote hält Philipp Thurmann (Buddybrand), der zeigt, wie Medienhäuser dem Zeitalter der Informationsüberflutung begegnen können.

Für alle, die nicht am Kongress teilnehmen können, bietet erstmals ein Live-Blog aktuelle Eindrücke. Den Live-Blog, Pressefotos und alle weiteren Informationen zum Kongress der Deutschen Fachpresse 2017 unter: www.deutsche-fachpresse.de/kongress