Das war die Young Professional's Media Academy 2017

16 Top-Referenten, 26 hochmotivierte Teilnehmer, 36 Kannen Kaffee – nur einige hard facts der diesjährigen YPMA. Foto: Thomas Fedra

Dass früh geknüpfte Kontakte für ein Berufsleben äußerst lohnend sein können, zeigt der große Erfolg der Young Professionals' Media Academy (YPMA). Vom 2. bis 4. Februar 2017 fand das Nachwuchsprogramm der Fachmedienbranche zum insgesamt sechsten Mal in Frankfurt statt.

In 2017 bot das Programm interessierten Nachwuchskräften der Branche wieder ein aussagekräftiges Fortbildungsangebot mit hochkarätigen Referenten. Mehr als 15 Experten hielten an drei Tagen kompakte Impulsvorträge, die im Anschluss mit den Teilnehmern diskutiert wurden. Vortrag und Diskussion nahmen dabei jeweils genau gleich viel Zeit ein denn der Dialog stand im Mittelpunkt der Veranstaltung.

In 2017 dabei waren unter anderem Gunnar Schnarchendorff (wob AG), der Gegenwart und Zukunft der B2B-Kommunikation in den Blick nahm, Sebastian Woerle (IDG Business Media), der die Vermarktungsstrategie seines Hauses erläuterte und Dr. Niels Peter Thomas (Springer Nature), der über globale Marktstrategien berichtet. Zudem gaben mit Dominik Baur-Callwey (Callwey Verlag), Gerrit Klein (Ebner Verlag) und Dr. Peter Wiggers (Landwirtschaftsverlag) drei Fachmedienmanager Einblick in ihre Unternehmensstrategien. Zwei weitere Formate rundeten das Programm ab: In einem „Gründer-Best-Practice“ diskutierte Jan Reichelt (Elsevier) mit den Teilnehmern „Denken in Netzwerken am Beispiel Mendeley“ und Thekla Nero (Kirchner + Robrecht management consultants) führte in einem Praxis-Workshop agiles Methodentraining durch.

Früh geknüpfte Kontakte können ein ganzes Berufsleben halten. Deshalb ermöglicht die Deutsche Fachpresse jährlich auf dem Kongress der Deutschen Fachpresse für alle Absolventen der Academy ein Alumni- Treffen. Zum Kongress 2017 werden am 17. und 18. Mai in Frankfurt dann bereits sechs Academy-Jahrgänge erwartet.

Die Young Professionals' Media Academy 2017 ist vorbei! Gerne nehmen wir ab sofort unverbindliche Reservierungen für 2018 entgegen. Für Fragen steht Ihnen Janine Hölzl zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auch im Programmheft 2017.

Henrike Joppich
Assistenz
Verein Deutsche Fachpresse
Büro Berlin
Haus der Presse
Markgrafenstr. 15
10969 Berlin
Telefon:  +49 (0)30 - 72 62 98 - 141
Fax:  +49 (0)30 - 72 62 98 - 142

Rückblick: Impressionen der YPMA 2017

 

Teilnehmerstimme

"Die YPMA 2016 hat mit diesem gehaltvollen Forum Raum für Impulse geschaffen, in denen enormes Praxispotenzial steckt – eine Bereicherung für jeden Querdenker, der Ideen jenseits des Tellerrands sucht." 
Anna Piepiorka, S. Karger Verlag für Medizin und Naturwissenschaften (Teilnehmerin 2016)

Alle Fotos: (c) Thomas Fedra