Data Business Tour Berlin 2016

Erfolgsmodellen im CRM-Geschäft auf der Spur: Am 18. Februar 2016 erkundete die Deutsche Fachpresse neue Strategien und Erlöspotenziale im Datengeschäft.

Fachmedienhäuser haben die besten Voraussetzungen, relevante Kundendaten zu generieren. Doch auf welche Daten kommt es wirklich an? Wie lassen sie sich in Umsätze umwandeln? Und welche CRM-Technologie ist dafür notwendig? Antworten auf diese Fragen erkundete die Data Business Tour Berlin "Neue Datenwelten – Potenziale, Tools, Produkte" der Deutschen Fachpresse am 18. Februar in Berlin. Die Tourstationen waren Votum, Implisense, SAP, upday, der hub:raum der Telekom, das Datenlabor Berlin und ProWiz.
Der Tag startete morgens mit gemeinsamem Kaffee und Kennenlernen in der Microsoft Digital Eatery. Von dort wurden mit dem Tourbus die einzelnen Stationen angesteuert. Die Data Business Tour endete in der historischen Arminiusmarkthalle. Alle Teilnehmer sowie Vertreter der besuchten Unternehmen kamen hier nochmal zum intensiven Netzwerken zusammen.

Die Data Business Tour "Neue Datenwelten – Potenziale, Tools, Produkte" fand in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Elektronisches Publizieren (AKEP) im Börsenverein des Deutschen Buchhandels und in Kooperation mit kindai:projects agentur für aufmerksamkeit statt.

Janine Hölzl
Assistenz
Verein Deutsche Fachpresse
Büro Berlin
Haus der Presse
Markgrafenstr. 15
10969 Berlin
Telefon:  +49 (0)30 - 72 62 98 - 141
Fax:  +49 (0)30 - 72 62 98 - 142

Programmheft

Für Ihren Rückblick: Alle Informationen zum Ablauf, zu den Stationen und zur Anmeldung finden Sie im Programmheft

Das waren die sieben Stationen

upday

upday ist eine neue personalisierte Nachrichten-App. upday führt Inhalte von vertrauenswürdigen Marken und Bloggern in einem einfachen Format zusammen. Das formulierte Ziel: „Moderne Technologie und großartiger Journalismus sollen miteinander verbunden werden!“ Upday entstand im Rahmen einer Kooperation des Axel Springer Verlags mit Samsung Electronics.

Erfahren Sie auf der Tour, wie personalisierte Nachrichten per App an den User gehen und dabei Medienmarken und Blogger eng zusammenarbeiten.

Mehr zu upday.

hub:raum der Deutschen Telekom

Der Inkubator hub:raum bietet Anschubfinanzierung für Start-ups, die das Potenzial für grundlegende Innovationen in den wichtigsten Geschäftsfeldern der Deutschen Telekom vorweisen. Neben dem Kapital erhalten Start-ups weitere Vorteile, wie Co- Working-Plätze, Mentoren und Kontakt zur Deutschen Telekom.
 
Lernen Sie den Inkubator der Deutschen Telekom kennen und treffen Sie mutige junge Gründer mit Ihren Tech-Geschäftsideen.

Mehr zum hub:raum der Deutschen Telekom.

SAP Berlin

Die SAP Geschäftsstelle Berlin, die bisher vorwiegend von Beratung und Vertrieb geprägt war, hat in den vergangenen Jahren den Blick auf die kreative Szene der Stadt gerichtet. So ermöglicht SAP inzwischen Start-ups unter anderem sehr günstigen, zum Teil sogar kostenlosen Zugriff auf Industrielösungen um neue Geschäftsmodelle erarbeiten zu können.  In Berlin ist sogar der Bau eines eigenen Entwicklungszentrums geplant.

Ein IT-Konzert in der ständigen digitalen Transformation intern und für den Kunden. Erfahren Sie, wie Cloud Computing das IT-Business nachhaltig verändert und mit welcher Strategie sich SAP in Berlin aufstellt.

Mehr zu SAP Berlin.

Datenlabor Berlin

Das Datenlabor Berlin überstützt Unternehmen bei der Analyse, Bewertung und Qualitätssicherung von Daten und Datenprodukten. Als neutraler Gutachter beurteilt und bewertet das Datenlabor die Qualität der heuristischen, semantischen oder probabilistischen Anwendungen. Über die Entwicklung von Vorhersage- und  Klassifikationsmodellen mit Verfahren des maschinellen Lernens, Data Minings, Text Minings, Process Minings und der Statistik, bildet die Wissensmodellierung (Knowledge Engineering) einen weiteren Leistungsschwerpunkt des Labors.

Im Datenlabor Berlin erleben Sie die zukunftweisende Vorgehensweise in der Datenanalyse und Marktforschung!

Mehr zum Datenlabor Berlin.

Votum

VOTUM realisiert seit Jahren erfolgreich B2B-Portale für große und mittelständische Unternehmen. Hier kommen sowohl neueste Technologien als auch modernste Scrum Arbeitsweisen zum Einsatz. Die Lösungen sind genau auf die Anforderungen der Kunden abgestimmt: Die Digitale Transformation für das B2B-Geschäft begleitet die Agentur in der Strategieentwicklung sowie in der Umsetzung. In interdisziplinären Scrum-Teams mit flachen Hierarchien fördert das Team die gemeinsame Verantwortung für Projektziele und starke Performance.

Sprechen Sie mit den Gründern über Ihre Arbeitsweisen mit Ehapa, Axel Springer Akademie, Hahn + Kolb und Universal Music im B2B-E-Commerce-Geschäft und erfahren Sie, wie man mittels Scrum seine Ziele erreicht.

Mehr zu VOTUM.

Implisense

Implisense ist ein in Deutschland entwickelter und mehrfach ausgezeichneter Softwaredienst, der Unternehmen bei der Suche nach den besten B2B Zielkunden hilft. Zur Bewertung von Firmen verfügt der Big-Data-Analytics-Dienst über eine eigene Datenbank mit Informationen zu mehreren Millionen Firmen, die täglich aktualisiert wird. Hier erleben Sie zukunftsweisende Technologien im Einsatz.

Den passenden Kunden finden und binden: Erfahren Sie, wie B2B Lead Generierung und Cross- und Uppselling mittels Big Data Analytics realisiert wird.

Mehr zu Implisense.

ProWiz

ProWiz ist ein innovatives Dialog-Content-Management-System für Betreiber von Online-Angeboten mit einem Fokus auf Vermarktung, Refinanzierung und Adressgenerierung. Mit leistungsfähigen und leicht bedienbaren Editoren lassen sich Quizspiele, Tests, Umfragen, Games und Gadgets für unterschiedliche Zielplattformen (u.a. Web, Mobile, Facebook) und mit verschiedenen Vermarktungszielen erstellen. Dabei lassen sich nicht nur einzelne Projekte umsetzen, sondern auch ganze Kampagnen realisieren, verwalten und auswerten.

Erfahren Sie, warum B2B-Kunden gerne spielen und wie es gelingt mit, einem  Cloud-basierten CM-System durch Tools wie Gewinnspiele, Tests und Games  Nutzer zu gewinnen,  Daten zu sammeln und Content Marketing zu betreiben.

Mehr zu ProWiz.