Sieger 2014

Alle Sieger Fachmedium des Jahres

Beste Fachzeitschrift

zkm Zeitschrift für Komplementärmedizin
Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart

Aus der Begründung der Jury:

"Die Zeitschrift "zkm" steht in wissenschaftlicher Tradition und ist gleichzeitig modern. Sie überzeugte die Jury durch fachlich fundierte Beiträge in Verbindung mit einer starken Bildsprache. Dabei gelingt es, die Zielgruppe optimal anzusprechen und den schmalen Grat zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde erfolgreich zu beschreiten. Layout und redaktionelle Vielfalt der Beiträge garantieren ein Leseerlebnis mit Spaß."

Fachzeitschrift über 2,5 Mio

AIT Architektur Innenarchitektur Techn. Ausbau
Verlagsanstalt Alexander Koch GmbH

Aus der Begründung der Jury:

"Die Verantwortlichen der Fachzeitschrift "AIT" haben wieder einmal Mut bewiesen: das Re-Design ist grundlegend und trägt veränderten Sehgewohnheiten der Leser und Gestaltungstrends Rechnung. Dabei setzt "AIT" auf starke Bilder und Grafiken, aber auch – das ist trendsetzend – auf umfangreiche Texte im Blocksatz. Inhalt zählt! Ausstattung und Veredelung sind erstklassig. Die "AIT" steht voll zu Print und seiner starken Marke. Davon profitieren auch weitere AIT-Aktivitäten, wie beispielsweise die Live-Events. Gefallen hat der Jury auch die konsequente Zweisprachigkeit und damit die internationale Ausrichtung."

Beste App

DIE PTA-App
Umschau Zeitschriftenverlag GmbH

Aus der Begründung der Jury:

""Schlank, leichtfüßig und gut gegliedert", so hat die Jury ihren Eindruck von der PTA-App auf einen kurzen Nenner gebracht. Mit seiner App zeigt der Umschau Zeitschriftenverlag wie man mit einer etablierten Fachzeitschrift, hier die "PTA in der Apotheke", schnell und bedarfsorientiert auch mobil präsent sein kann. Die PTA-App ist klar gegliedert, einfach zu bedienen und bietet neben aktuellen News auch praktische Hilfestellungen für die Arbeit und Fortbildung. So einfach kann mobile Präsenz sein. Bereits über 10.000 Nutzer sind ein

Bestes E-Paper

profi - Magazin für profesionelle Agrartechnik
Landwirtschaftsverlag GmbH

Aus der Begründung der Jury:

"Das profi E-Paper zeigt aus Sicht der Jury vorbildlich wie digitale Ausgaben von Fachzeitschriften ohne "Featuritis" umgesetzt werden können. Kompromisslose Qualität, emotional ansprechendes Layout und multimediale Ergänzungen – aber ausschließlich da, wo diese einen Mehrwert bieten. Genannt seien hier beispielhaft die eingebetteten Videos und 360-Grad-Bilder. Intensiv genutzt wird auch der digitale Rückkanal zum Leser, der an vielen Stellen den Redakteur auf Knopfdruck per E-Mail anschreiben kann. Toll!"

Beste Website

Via medici
Georg Thieme Verlag GmbH & Co. KG

Aus der Begründung der Jury:

"Via medici ist eine Website, die sich konsequent an der Zielgruppe ausrichtet, in diesem Fall den Medizinstudierenden. Die Rubrizierung erfolgt entlang des Ausbildungsganges, die Inhalte sind hochwertig und journalistisch attraktiv verfasst. Das breite Netzwerk der studentischen Lokalredakteure garantiert stets hochaktuellen und relevanten Content aus spezifischer Nutzerperspektive. Lebensnah eben. Die Inhalte überzeugen. Das wird durch das unaufgeregte Web-Design unterstrichen. Für den Verlag ist die Website ein hervorragender Kanal für frühe Kundenbindung und Marketing."

Beste integrierte Markenführung

FeuerTRUTZ
Feuertrutz GmbH Verlag für Brandschutzpublikationen

Aus der Begründung der Jury:

"Fachwissen für vorbeugenden Brandschutz vermitteln", das ist der Markenkern der Medienmarke "FeuerTRUTZ". Ausgehend vom Feuer TRUTZ Brandschutzatlas hat der Verlag ein umfangreiches, mehrmediales Angebot entwickelt. Von Anfang wurde darauf geachtet, dass die prägnante Wort-Bildmarke in allen Medien umgesetzt wird und diese den Kernwerte der Marke, Qualität, Seriosität und Praxisorientierung verpflichtet sind. FeuerTRUTZ zeigt aus Sicht der Jury mustergültig, wie es gelingen kann, aus einer Medienmarke durch organisches Wachstum ein erfolgreiches Produktportfolio aufzubauen, bei dem jedes neue Einzelprodukt wieder auf die Marke einzahlt und diese insgesamt noch stärker macht. Das ist integrierte Markenführung!"

Beste Workflow-Lösung

JURION
Wolters Kluwer Deutschland GmbH

Aus der Begründung der Jury:

"Mit dem Produkt "JURION" hat der Verlag Wolters Kluwer Deutschland eine Workflow-Lösung auf den Markt gebracht, die den Ausschreibungsanforderungen idealtypisch entspricht. Insbesondere mit seinem Baustein "E-Akte", ehemals "jDesk", bietet JURION den Nutzern eine Lösung, die prototypisch den Arbeitsprozess abbildet und sich nahtlos in bestehende Infrastrukturen einfügt. Dabei können JURION-Inhalte, Inhalte von Drittanbietern sowie eigene Dokumente miteinander kombiniert und bearbeitet werden. Aus Sicht der Jury ein hervorragendes Beispiel für intelligente Workflow-Lösungen im Fachmedienmarkt, die den Kunden einen echten Mehrwert bieten."

Bester Social Media Einsatz

Der Redakteur als Marke
Vogel Business Media GmbH & Co. KG

Aus der Begründung der Jury:

"Business and bike, that’s what I like", so "bike und business"-Chefredakteur Stephan Maderner. Maderner steht für seine Medienmarke und ist damit selbst Medienmarke geworden. Das ist kein Zufall, denn mit dem Relaunch der Fachzeitschrift wurde 2013 auch ein umfangreiches Social Media-Konzept erarbeitet. Ob auf Facebook, Twitter, Youtube oder Pinterest, Maderner steht für das Thema Motorrad und – das ist besonders wichtig – befindet sich in kontinuierlichem Dialog mit seinen Lesern. Echtes Community-Building mit Emotionen! Kein Wunder, dass bereits 20% aller veröffentlichten Beiträge über die persönlichen Social-Media-Aktivitäten der Redaktion generiert werden. User Generated Content at its Best! "Der Redakteur als Marke" zeigt einprägsam, welche Wirkungskraft Redakteure durch strategische Social-Media-Aktivitäten entfalten können."

Bester Award

LEO-Award
DVV Media Group GmbH

Aus der Begründung der Jury:

"Gut gebrüllt Löwe!" Doch beim "DVZ Leo"-Award der DVV Media Group wird das Versprechen auch eingelöst! Das Logo mit dem Löwenkopf steht aus Sicht der Jury für einen beispielhaften Fachmedienpreis, der auf die Würdigung verdienter Persönlichkeiten setzt und die Preisverleihung so zu einem Familientreffen der Branche macht. Die sorgfältig inszenierte Preisgala wirkt über die Medienmarke hinaus und ist ein Schauplatz für die Logistikbranche an sich. Mit ihrem Vorschlagsrecht für die Preisträger sind die DVZ-Leser aktiv eingebunden, das gesamte Event zahlt durchgehend auf die Medienmarke "DVZ" ein. Die begleitende Kommunikationsstrategie ist ausgezeichnet und bezieht sowohl alle Verlagsobjekte als auch die direkte Kommunikation, bspw. individueller Versand von Fotos an die Teilnehmer, ein."

Beste Kommunikationslösung

Meilensteine der Landtechnik
dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH

Aus der Begründung der Jury:

"Mit der Aktion "Meilensteine der Landtechnik" zeigt der Deutsche Landwirtschaftsverlag vorbildlich, welche kommunikative Kraft Fachmedienhäuser mit ihren Marken entfalten können, wenn diese produkt- und technologieübergreifend agieren. Mit zwölf Meilensteinen der Landtechnik wurde für Werbekunden ein aufmerksamkeitsstarker Kommunikationsanlass geschaffen. Über 12 Monate hinweg, crossmedial konzipiert, hatten die Werbekunden in Print, Online, Online, Bewegtbild und Messestand bis hin zu Sondereditionen für Modellfahrzeuge ständige Medienpräsenz, die einem regelrechten Drehbuch folgte und damit auch nie langweilig wurde. Eine rundum gelungene Aktion und ein hervorragendes Beispiel für neues "out of the box"-Denken."

Beste Neugründung

etailment
dfv Mediengruppe

Aus der Begründung der Jury:

"Etailment ist das Medienangebot für Trends und Analysen im E-Commerce. Mit etailment ist es der dfv Mediengruppe gelungen, titel- und branchenübergreifend das Zukunftsthema "E-Commerce" zu besetzen. Gestartet wurde klein und schnell – quasi wie aus dem Lehrbuch. Ausgehend von einem täglichen Newsletter und der Website wurde das etailment-Portfolio in Richtung Sonderpublikationen und Events ausgebaut. Der neue etailment-Summit & Expo entwickelt sich zum Kernprodukt der Marke am In-Standort Berlin-Tempelhof. Starke Kooperationspartner wie der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) helfen, die Marke breit zu verankern. Aus Sicht der Jury ein hervorragendes Beispiel, wie Fachmedienhäuser aus vorhandener Markt- und Themenkompetenz innovative Produkte kreieren und ihre Kundenbasis erweitern können."